Skip to content

Scholitz

Was Scholitz zum Leben zu bieten hat

Scholitz ist ein ruhiger Ort auf dem Lande, der vor allem von seiner landschaftlich reizvollen Lage am Rande der Leineaue geprägt ist. Die Leineaue ist besonders gut für Radtouren geeignet.

Auch in Scholitz ist der Badrina-Scholitzer-Heimatverein e.V. aktiv.

Scholitz gehört zum Ortsteil Badrina.

Der Ort und seine Geschichte

In unmittelbarer Nähe von Badrina liegt das Runddorf Scholitz, das 1421 erstmalig urkundlich Erwähnung fand. Der Ortsname hat seine Wurzel im slawischen "Scholiti", was “Umpfählen” bedeutet. Scholitz wurde 1933/34 nach Badrina eingemeindet. Auf dem höchsten Punkt des Ortes steht die kleine turmlose Kirche, Ende des 12.Jh. aus Raseneisenstein und Findlingen erbaut. Der Chor ist später im gotischen Stil errichtet worden. Die Glocke stammt aus dem Jahr 1699, die Kanzel vom Anfang des 17. Jh.

Seit 1994 hat Badrina-Scholitz einen prominenten Ehrenbürger: Carl-Dieter Spranger, ein ehemaliger Bundesminister, der sich persönlich sehr für den Erhalt der Scholitzer Kirche einsetzte.

Sehenswert: die Scholitzer KircheSehenswert: die Scholitzer KircheLebenswert: der Scholitzer Dorfplatz

Kontakt

Gemeinde Schönwölkau
Parkstraße 11
04509 Schönwölkau
OT Wölkau

Tel.: 034295 7920
Fax: 034295 792-22
post@schoenwoelkau.de